ap ap ap ap ap ap


Geschichte

1964 erscheint das erste Buch im Verlag A. Schendl: „Die vier Winde“ – eine Weihnachtserzählung von Felix Braun. Kurz zuvor waren die beiden Einzelunternehmen Buchhandlung Franz Ögg und Verlag A. Schendl gegründet worden, mit dem Ziel, die Geschäftsbereiche Verlag, Buchhandlung und Antiquariat gemeinsam abzudecken.

Ein Jahr später erfolgte mit der Gründung der Zeitschrift austropack der Einstieg ins Fachmediengeschäft, das sich ab den späten 90er Jahren als einer von zwei Hauptgeschäftszweigen etablieren sollte. austropack begleitete als Medienpartner die österreichischen Verpackungs-Fachmessen und stellte die  offiziellen Messekataloge für diese Veranstaltungen zusammen. Daraus entwickelte sich der zweite, heute noch relevante Geschäftsbereich „Infopublikationen“.

Ende der 1990er Jahre trennte sich das Unternehmen von den Geschäftsbereichen Buchhandlung und Antiquariat und konzentrierte sich nun ausschließlich auf die Sparten Infopublikationen und wissensvermittelnde Fachmagazine.

1995 wurde das Fachmagazin UmweltJournal ins Unternehmen eingegliedert, 2004 die Magazine INTERNATIONALER HOLZMARKT und GASTWIRT erworben. 2008 erschien die erste Ausgabe von VERKAUFEN, dem deutschsprachigen Fachmagazin für Verkauf und Vertrieb. 2014 erschien die erste Ausgabe Q1, dem Fachmagazin für Qualitätsmanagement und integrierte Managementsysteme.

1 2 3 4 5 6